Studium, Vorbereitungsdienst und Weiterbildungsangebote für Lehrerinnen und Lehrer
Themen
Eine Studentin und ein Student in der Bibliothek, die freundlich den Betrachter anschauen
Lehrer - ein Beruf mit guten Aussichten
Hessen bietet angehenden Lehrerinnen und Lehrern sehr gute Studienbedingungen. Gleich fünf Universitäten ermöglichen interessierten Lehramtsanwärterinnen und -anwärtern vielfältige Fächerkombinationen.
Studentin beim Lernen, die gerade konzentriert überlegt; im Vordergrund Bücher
Abschluss des Lehramtsstudiums
Lehramtsstudiengänge schließen mit der Ersten Staatsprüfung für das jeweilige Lehramt ab, die von den Prüfungsstellen der Hessischen Lehrkräfteakademie abgenommen wird.
Eine Gruppe von Studierenden beim Schreiben einer Klausur
Prüfungsstellen in Hessen
Die Prüfungsstellen sind für die Erste Staatsprüfung bei den Lehramtsstudiengängen zuständig. Sie entscheiden über die Zulassung zur Ersten Staatsprüfung, legen die Prüfungstermine fest und organisieren das Prüfverfahren.
Junge Frau, die lächelnd den Betrachter anschaut; im Hintergrund weitere Personen
Pädagogischer Vorbereitungsdienst
In der pädagogischen Ausbildung werden die während des Studiums erworbenen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten in Fachwissenschaften, Fachdidaktiken und Bildungswissenschaften im engen Bezug zum erteilten Unterricht vertieft und erweitert.
Angehende Lehrerinnen und Lehrer mit Arbeitsunterlagen und im Gespräch vor einer Tafel in einem Klassenzimmer
Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern
Die Ausbildung der Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst (LiV) erfolgt an Studienseminaren und Ausbildungsschulen, die den Studienseminaren regional zugeordnet sind. Die Studienseminare sind nach den jeweiligen Lehrämtern gegliedert.
Junger Lehrer im Unterricht vor einem Smartboard
Abschluss des Vorbereitungsdienstes
Der pädagogische Vorbereitungsdienst für das jeweilige Lehramt schließt mit der Zweiten Staatsprüfung oder mit der Prüfung zum Erwerb der Lehrbefähigung in arbeitstechnischen Fächern ab.
Landkarte in Eisblau mit europäischen Fahnen als Pinnadeln, in der Mitte die deutsche
Anerkennung von europäischen und internationalen Abschlüsse
Die Hessische Lehrkräfteakademie bearbeitet für ganz Hessen die Bewertung ausländischer Lehrerbildungsnachweise. Die Grundlage hierzu bilden die Empfehlungen der Zentralstelle für Ausländisches Bildungswesen beim Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in Deutschland.
Ausgebildete Lehrkräfte aus dem Ausland bei einem Sprachkurs
Nachweis der sprachlichen Fähigkeiten
Lehrerinnen und Lehrer, die in anderen Nationen als in Deutschland, Österreich oder der deutschsprachigen Schweiz ausgebildet wurden, benötigen einen Nachweis über die für den Unterricht erforderlichen deutschen Sprachkenntnisse (Deutsch als Unterrichtssprache).
Eine Arbeitsgruppe von Lehrerinnen und Lehrerin im Gespräch
Weiterbildungen für Lehrkräfte
In der Weiterbildung können Lehrkräfte berufsbegleitend ein weiteres Unterrichtsfach, eine sonderpädagogische Fachrichtung oder ein weiteres Lehramt erwerben.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.

SERVICE