Vegetarische Speisen mit internationalem Flair

Vielfalt schmecken und entdecken

Bundesweit stehen im Herbst die Tage der Schulverpflegung an. Sie werden von den Vernetzungsstellen Schulverpflegung in den einzelnen Bundesländern mit Ideen, Anregungen und Materialien begleitet.

Lesedauer:5 Minuten

Tag der Schulverpflegung 2022 

Die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Hessen der Hessischen Lehrkräfteakademie veranstaltet in Kooperation mit der Landeskoordination Hessische Umweltschulen und der Serviceagentur „Ganztägig Lernen“ Hessen den Tag der Schulverpflegung 2022. 

Das diesjährige Motto zum Tag der Schulverpflegung in Hessen lautet:

„Vegetarische Gerichte aus aller Welt – interkulturelle Schulverpflegung als Chance“

Die Gestaltung einer interkulturellen und pflanzenbetonten Schulverpflegung stellt viele Schulgemeinden vor eine Herausforderung. Gleichzeitig bietet sie vielfältige Ansätze, wie zum Beispiel

  • die Umsetzung einer Themenwoche zu verschiedenen Ländern und Kulturen oder
  • die Reduktion des Fleischanteils im Speiseplan beziehungsweise die Einführung einer vegetarischen Menülinie oder eines vegetarischen Tags. 

Auftaktveranstaltung 

Zur Sensibilisierung des Themas und Unterstützung von Schulgemeinden, Schulträgern sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren griff die Auftaktveranstaltung zum Tag der Schulverpflegung am 22. September 2022 dieses Thema anhand verschiedener Fachimpulse auf.

Eingeladen waren alle interessierten Personen, wie Lehrkräfte, Schulleitungen, Caterer/ Speisenanbietende, Schulträger, Personen aus dem Ganztag, Multiplikatoren und Multiplikatorinnen, Eltern sowie Schülerinnen und Schüler.

Fachimpulse

Gesundheitliche Bedeutung einer nachhaltigen, pflanzenbasierten Ernährung in der Schulverpflegung

Dr. Ulrike Kreinhoff, Geschäftsführerin der Sektion Hessen – DGE e.V

Gesund, Nachhaltig und Pflanzenbetont – so soll die Schulverpflegung aussehen. Im Rahmen einer nachhaltigeren Ernährung rücken vor allem pflanzliche Lebensmittel in den Fokus, da diese eine geringere Klimarelevanz haben als Lebensmittel tierischer Herkunft. Daher empfiehlt der DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung in Schulen pflanzenbetont zu essen – aber muss man gleich Vegetarier werden?

Für Schulen ist es oftmals eine Herausforderung nur einmal in der Woche ein Fleischgericht anzubieten. Wie und warum ist eine Fleischreduktion sinnvoll und auf welche Lebensmittel kann stattdessen zurückgegriffen werden? Diese Frage greift der Fachimpuls auf und gibt somit Ansatzpunkte für eine nachhaltigere und gleichzeitig interkulturelle Schulverpflegung. 

Schulessen und Religion – was es zu beachten gibt und wie ein interkulturelles sowie akzeptiertes Angebot gestaltet werden kann

Johanna-Elisabeth Giesenkamp, Diplom-Ökotrophologin (FH), Hochschule Osnabrück

Die Verpflegung ist ein wichtiger Bereich im Schulalltag, aber auch ein Qualitätsmerkmal. Dabei unterliegt die Gestaltung und Umsetzung heterogenen schulinternen sowie -externen Rahmenbedingungen und erfordert das Zusammenspiel unterschiedlicher Zielgruppen.

Wie das Angebot von der Schulgemeinde akzeptiert wird, hängt vielfach auch davon ab, wie die kulturell beziehungsweise religiös geprägten Vorstellungen der diversen Personengruppen hier berücksichtigt wird. Gleichzeitig können religiöse Speisevorschriften auch dazu führen, dass Schülerinnen und Schüler nicht am Schulessen teilnehmen können.

Der Fachimpuls zeigt auf, welche Speisevorschriften es gibt und wie das schulische Angebot gestaltet werden kann, um mehr Schülerinnen und Schüler zu erreichen und gleichzeitig zu einer nachhaltigen Verpflegung beizutragen.

Kulturelle Vielfalt in den Töpfen (er)leben! - Mit interkulturelle Kompetenz die Schulverpflegung gestalten

Gülbahar Erdem, M.A. phil., Theologin, Islamwissenschaftlerin, Referentin für interkulturelle Kompetenz und interreligiösen Dialog

In der Ganztagsschule bildet sich die soziale, kulturelle, religiöse und ethnische Vielfalt unserer Gesellschaft ab. Die Verpflegung ist ein wichtiger Bereich im Schulalltag und ein Thema bei dem diverse Wertevorstellungen beziehungsweise Bedarfe von Schülerinnen und Schülern zum Tragen kommen.

Das kultursensible „Management“ von Erwartungen an die Schulkantine und ein professioneller Umgang der Vielfalt religiös beziehungsweise kulturell geprägter Grundannahmen in Hinblick auf Ernährung ist Thema dieses Vortrags.

Hintergrundinformationen zu Kultur und Religion unter anderem am Beispiel muslimischer Schülerinnen und Schüler werden hier aufgegriffen, aber auch wissenswerte Aspekte zur interkulturellen Kompetenz thematisiert.

Dokumentation des Tags der Schulverpflegung als Graphic Recording
Bild in Originalgröße herunterladen

Aktionswoche 

Die Auseinandersetzung mit den Themen Interkulturalität und Gestaltung einer ausgewogenen und nachhaltigen Ernährung im Unterricht, der Schulmensa sowie in Form außerschulischer Angebote tragen maßgeblich zur Akzeptanz der Schulverpflegung bei. Um diese zu erhöhen, sollten begleitende Aktionen und Maßnahmen im Unterricht und der Schulmensa umgesetzt werden.

Daher schließt sich der Auftaktveranstaltung eine Aktionswoche zum Tag der Schulverpflegung an, die flexibel im Schuljahr 2022/23 durchgeführt werden kann. Schulgemeinden und -träger sind dazu aufgerufen, kleine Projekte, vielfältige und spannende Aktionen und Unterrichtseinheiten durchzuführen, um die Schülerinnen und Schüler für eine nachhaltige, gesundheitsförderliche sowie pflanzenbetonte Ernährung und die Interkulturalität im Kontext zu sensibilisieren. Im Idealfall soll begleitend eine vegetarische Woche am Schulkiosk und/oder der Mensa umgesetzt werden. Alle Schülerinnen und Schüler, sowie natürlich auch die ganze Schulgemeinde, können uns zudem ihr vegetarisches Lieblingsrezept aus aller Welt zusenden.

Wenn Sie den Tag der Schulverpflegung und die Aktionswoche an ihrer Schule mit Postern, Stickern oder ähnlichem bewerben wollen, schreiben sie uns gerne eine E-Mail an Vernetzungsstelle.Schulverpflegung.LA@kultus.hessen.de - wir senden Ihnen entsprechende Materialen gerne kostenlos zu.

Ideen und Anregungen

Begleitende Informationen, Anregungen für die Integration im Schulalltag und leckere Rezepte

Die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Hessen, die Landeskoordination Hessischer Umweltschulen und die Serviceagentur „Ganztägig lernen“ unterstützen Sie im Rahmen des Tags der Schulverpflegung 2022 in Form von

  • Informationen zum Thema vegetarische und Interkulturelle Schulverpflegung (Schwerpunkt Hülsenfrüchte),
  • Anregungen für die Integration des Themas in den Unterricht
  • Leckere Rezepte für die Schulmensa und Zuhause.

Begleitinformation

Begleitinformation

Infos & leckere Rezepte

Begleitinformation zum Tag der Schulverpflegung

Für Sie erstellt! Eine Begleitinformation mit den Handouts der Auftaktveranstaltungen, Infos zum Thema Hülsenfrüchte, Ideen zur Integration des Themas im Unterricht sowie interkulturellen Rezepten.

Machen Sie mit!

Projektwoche und Wettbewerb zum Tag der Schulverpflegung 2022

Alle hessischen Schulen sind dazu aufgerufen, sich am Tag der Schulverpflegung 2022 zu beteiligen und sich mit dem Motto „Vegetarische Gerichte aus aller Welt – interkulturelle Schulverpflegung als Chance!“ zu beschäftigen. Egal ob Grundschule, weiterführende Schule oder Berufsschule.Sie als Schulgemeinde, Speisenanbietende oder Schulträger können dafür flexibel im Schuljahr 2022/23 kleine Projekte, vielfältige und spannende Aktionen und Unterrichtseinheiten durchführen, um die Schülerinnen und Schüler für eine nachhaltige, gesundheitsförderliche sowie pflanzenbetonte Ernährung und die Interkulturalität im Kontext zu sensibilisieren. Im Idealfall soll begleitend eine vegetarische Woche am Schulkiosk und/oder der Mensa umgesetzt werden.

Rund um das Thema haben wir attraktive Preise für die Gewinnerinnen und Gewinner von Grundschulen, weiterführenden Schulen sowie beruflichen Schulen für Sie zusammengestellt.

Zudem rufen wir die Schülerinnen und Schüler auf, uns ein traditionelles vegetarisches Rezept aus einem Land zu zusenden. Das Rezept sollte nachhaltig, umweltschonend und in der Schulverpflegung verankerbar sein. Begleitend dazu stellen wir Ihnen eine Vorlage zur Verfügung, um die Rezepte und dessen Informationen in einem einheitlichen Format umzusetzen. Im Nachgang des Wettbewerbs möchten wir Ihre eingesendeten Rezepte auf unserer Website in Form eines Rezeptbandes zur Verfügung stellen, um sie interessierten Personen zugänglich zu machen.

Unter allen teilnehmenden Schulen erhalten die Gewinnerschulen jeder Schulform einen individuellen, praxisnahen Kochkurs geschenkt. Der Fokus liegt hierbei auf der Zubereitung vegetarischer Gerichte.

Darüber hinaus erhalten Sie das Frankfurter Kochbuch der Kulturen mit vielen Ideen und Anregungen zur Umsetzung einer interkulturellen Schulverpflegung. 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Schlagworte zum Thema