Veranstaltungen und mehr

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu Veranstaltungen, Weiterbildungsangeboten, Gewinnspielen und anderen Aktionen in den Bereichen Schulverpflegung und Ernährungsbildung.
Blick in einen Workshop-Raum; im Vordergrund ein Moderator, der gerade etwas erklärt
Ausgepackt und ausgedient – So reduzieren Sie den Verpackungsmüll

In drei interaktiven Online-Vorträgen im Juni 2021 gehen die Expertinnen der Verbraucherzentrale auf ausgewählte Themen genauer ein – unter anderem steht hier das Thema Verpackungsmüll im Fokus.

  • Dienstag, 01.06.2021, 17:00-18.30 Uhr

Die Teilnahme an den Vorträgen ist kostenlos nach Anmeldung unter www.verbraucherzentrale-hessen.de/online-seminare-he möglich.

Ohne Frühstück gehe ich nicht aus dem Haus – stimmt das?!

Die Studienlage zeigt: Viele Schülerinnen und Schüler kommen ohne Frühstück in die Schule. Manche essen morgens gar nichts, bekommen (auch) nichts von zu Hause mit oder versorgen sich auf dem Schulweg beim Bäcker oder am Schulkiosk – leider meist nicht mit den Lebensmitteln und Getränken, die sie brauchen. So fehlt gerade das für Kinder und Jugendliche so wichtige Calcium.

Heutzutage ist der Calciumbedarf bei den meisten Schülerinnen und Schülern nicht gedeckt. Fehlt ein ausgewogenes, calciumreiches Frühstück, ist das Defizit im Tagesverlauf nicht mehr aufholbar. Alle Kinder, auch diejenigen, die zu Hause gefrühstückt haben, brauchen eine calciumreiche Pausenverpflegung, entweder durch eine richtig gefüllte Brotdose oder durch einen calciumreichen Pausensnack der Schule oder vom Schulkiosk. 
 
Die Sektion Hessen – DGE e.V. unterstützt Sie bei der Umsetzung eines ausgewogenen Pausenfrühstück an Ihrer Schule – völlig kostenfrei. Das Projekt wird gefördert durch das Land Hessen Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.
 
Bei dem Angebot handelt es sich um ein individuelles Beratungsangebot (Bestandsaufnahme, Unterstützung bei der Konzepterstellung und Begleitung bei der Umsetzung).

Weiterführende Informationen: 

Online-Fortbildung „Ganztägig Lernen"

Die Serviceagentur „Ganztägig Lernen" lädt Sie herzlich ein, an der neuen Online-Fortbildungsreihe zur fachlichen Vertiefung und einem gemeinsamen Austausch rund um die vielseitigen Themen des Ganztags teilzunehmen.

Die Fortbildungsreihe ist interaktiv und dient vorrangig der fachlichen Anregung.
 
Zur Anmeldung

Neugierig auf Gemüse-Anbau in der Schule?

2021 bietet die AOK Hessen 15 Schulen die Möglichkeit, ihr eigenes Gemüse auf dem schuleigenen Acker anzubauen. Im Rahmen des Bildungs- und Präventionsprogramms „GemüseAckerdemie“ des gemeinnützigen Vereins Ackerdemia e. V. erleben Kinder und Jugendliche, wo unsere Lebensmittel herkommen und wie diese wachsen. Das Ziel: eine junge Generation für gesunde Ernährung, Natur und Nachhaltigkeit zu begeistern!

Die Schülerinnen und Schüler lernen beim Anbau von bis zu 30 verschiedenen Gemüsearten landwirtschaftliches Grundwissen und erleben natürliche Prozesse mit allen Sinnen. Zudem vermittelt das Programm weiterführende Themen wie gesunde Ernährung oder nachhaltiger Konsum. Das Team der „GemüseAckerdemie“ stellt alles Notwendige zur Verfügung, damit auch Lehrkräfte ohne gärtnerische Vorkenntnisse mit ihren Schülern erfolgreich Gemüse anbauen können. 
 
Interessierte Schulen können sich team-suedwest@ackerdemia.de bewerben.
 
Kontakt:

Jule Mangels
Tel.: 0176 34691058
E-Mail: j.mangels@ackerdemia.de
 
Weitere Informationen: 

gemueseackerdemie.de

Nachhaltigkeit is(s)t…

Wer heute die globale Bedeutung einer nachhaltigeren Ernährung erkennen lernt, kann morgen bewusste und reflektierte Ernährungs- und Konsumentscheidungen treffen.

Ernährungsbildung und eine Schulverpflegung, die eine zukunftsfähige Ernährungsweise vorlebt, sind wichtige Säulen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Diese befähigt die Lernenden, im eigenen Handeln verantwortlich und zukunftsfähig zu entscheiden. Daran setzen wir in unserer Fortbildungsreihe an.
 
Das Online-Fortbildungsangebot „Nachhaltigkeit is(s)t…“ richtet sich an Lehrkräfte und pädagogisch Tätige, die Themen der Ernährungsbildung und der Schulverpflegung im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung in den Schulalltag und die Schulentwicklung integrieren und von einem kollegialen Erfahrungs- und Informationsaustausch profitieren möchten.

Weiterführende Informationen:

Mit Ich kann kochen! online lernen

Ich kann kochen!, initiiert von der Sarah Wiener Stiftung und der BARMER, qualifiziert seit 2016 Fach- und Lehrkräfte aus Kitas, Grundschulen und außerschulischen Lernorten in der praktischen Ernährungsbildung.

Die kostenfreien Fortbildungen zum/zur GenussbotschafterIn gibt es aktuell als digitales Angebot:
 
In einem methodischen Mix aus Webinaren und interaktiven Selbstlernmodulen mit Kochpraxis am eigenen Herd vermitteln erfahrene Ich kann kochen!-TrainerInnen Grundlagen zur Entwicklung des Ernährungs- und Essverhaltens von Kindern und der sicheren und hygienischen Umsetzung pädagogisch begleiteter Kochangebote.
 
Die Fortbildungen werden ergänzt durch kostenfreie Bildungsmaterialien, einer weiterführenden Aufbaufortbildung und einer einmaligen Starthilfe der BARMER von bis zu 500 Euro für Lebensmittel.
 
Hier geht es zu den Terminen und direkt zur Anmeldung:

www.ichkannkochen.de/mitmachen 
 
Kontakt

Tel.: 030 707180-260
E-Mail: mitmachen@sw-stiftung.de
 
Weitere Informationen:

www.ichkannkochen.de

SERVICE