Verankerung nachhaltiger Kommunikationsstrukturen und Einführung eines Mensakreises in vier Modellschulen im Rhein-Main-Gebiet

Ziel ist es, insgesamt vier Modellschulen unterschiedlicher Schultypen und Trägerstrukturen im Rhein-Main-Gebiet bei der Verankerung nachhaltiger Kommunikationsstrukturen zu unterstützen.

AdobeStock-Halfpoint_284804651.jpeg

Kinder in der Mensa

Prozessbegleitung der Schulen

Die Schulen werden von einer erfahrenen Fachkraft in ihrem Entwicklungsprozess begleitet. Dabei stehen neben der Optimierung des Verpflegungsangebots entsprechend des DGE-Qualitätsstandards für die Schulverpflegung insbesondere die individuellen Ziele und Rahmenbedingungen der Schulen im Vordergrund.

Die vier teilnehmenden Modellschulen sind

  • die Hasela-Schule in Linsengericht-Altenhaßlau (Grundschule), 
     
  • die Otto-Hahn-Schule in Heusenstamm (Grundschule des Kreises Offenbach am Main),
     
  • die Gesamtschule Obere Aar in Taunusstein und 
     
  • die Beruflichen Schulen in Groß-Gerau
     

Das Wichtigste in Kürze 

  • Die Auftaktveranstaltung zur prozessbegleitenden Beratung fand am 20. November 2019 statt. Die Dokumentation kann nachfolgend eingesehen werden. 
     
  • DGE-Speiseplancheck vor und nach der der prozessbegleitenden Beratung (Bilanzierung): 
     
    Sie möchten den Speiseplan in Bezug auf die DGE-Qualitätskriterien anhand von 20 Verpflegungstagen ebenfalls testen?
    Hier geht es zur Checkliste Schulverpflegung.
       
  • Prozessbegleitende Beratung und Teilnahme einer erfahrenen Fachkraft an mindestens drei Terminen im Zeitraum von Januar bis September 2020: 
     
    Im Rahmen von prozessbegleitenden Beratungen werden die Modellschule bei der Verankerung nachhaltiger Kommunikationsstrukturen unterstützt - unter anderem in Form eines Mensakreises oder bei der Umsetzung einer gesundheitsförderlichen Schulverpflegung. Praxisnahe Materialien fördern und unterstützen dabei die Arbeit der Mensakreise und die Kommunikation aller Beteiligten.
     
  • Abschlussveranstaltung und Erfahrungsberichte der Modellschulen: 
     
    Im Rahmen der Abschlussveranstaltung Ende 2020 berichten die Modellschulen in Form von Erfahrungsberichten über Gelingensfaktoren und Hürden. Diese können zur Unterstützung von Schulen mit ähnlicher Ausgangssituation genutzt werden. Alle Interessierten sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen. Sobald der Termin feststeht, können Sie diesen hier einsehen.
     
  • Erstellung eines Praxisleitfadens aus den Erfahrungen des IN FORM-Projekts: 
     
    Um im Anschluss an das Projekt weitere Schulen in ihrem Entwicklungsprozess zu unterstützen, werden die Erfahrungen und Berichte der Modellschulen sowie weitere Projekterkenntnisse und Handlungsempfehlungen in einem Praxisleitfaden dokumentiert. Diese wird allen Interessierten auf der Website der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Hessen zur Verfügung gestellt.
Beispiele gelungener Praxis

Sie pflegen in Ihrer Funktion als Caterer, Vertreterin oder Vertreter des Schulträgers oder innerhalb ihrer Schulgemeinde (Caterer, Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler) bereits eine nachhaltige Kommunikation zu allen Beteiligten und möchten Ihre Erfahrungen weitergeben?

Dann melden Sie sich gerne bei uns!
Wir sind immer auf der Suche nach Beispielen gelungener Praxis.

SERVICE