Impulsberatung Schulverpflegung

Sie möchten die Verpflegungssituation an Ihrer Schule optimieren, wissen aber nicht genau, wo Sie ansetzen können? Sie sind bereits erste Schritte gegangen und wünschen sich Impulse und fachliche Unterstützung auf dem Weg der Qualitätssicherung und Entwicklung Ihrer Schulverpflegung?

iStock-SDI Productions_174790858.jpg

Essensausgabe in einer Kantine (Gemüse auf dem Teller)

Die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Hessen bietet Schulgemeinden und -träger Unterstützung in Form der Impulsberatung Schulverpflegung.

Im Rahmen der Beratung unterstützt Sie ein von der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Hessen fortgebildetes Netzwerk aus Beraterinnen und Beratern für die Schulverpflegung. Diese arbeiten auf selbständiger Basis und sind auf unterschiedliche Schwerpunkte spezialisiert, zum Beispiel zum Thema, Erhöhung des Bio-Anteils, Mensaraum und -gestaltung oder Hygienemanagement.

Unser Anliegen ist es, Schulgemeinden und -träger individuell zu beraten und Sie dort abzuholen, wo Sie aktuell stehen. Daher unterstützen wir Sie bei allen Schritten einer gelingenden Schulverpflegung und deren Entwicklung.

Die Schritte sind: 1. Analyse der aktuellen Situation, 2. Finden von Ansatzpunkten für Veränderungen, 3. Formulierung von Zielen, 4. Qualifizierung der Mitarbeiter, 5. Maßnahmen und Evaluierung, 6. Dokumentation der Ergebnisse und Weiterentwicklung,
Die 6 Schritte einer gelingenden Schulverpflegung

Mögliche Themen der Impulsberatung Schulverpflegung

Die Themen orientieren sich an den Schritten einer gelingenden Schulverpflegung und deren Weiterentwicklung: 

  • Aufbau eines Mensakreises zur Sensibilisierung der Schulgemeinde und partizipativen Gestaltung der Schulverpflegung.
  • Erfassung der aktuellen Situation der Schulverpflegung und Formulierung von Zielen und Maßnahmen zur Optimierung.
  • Erhöhung des Bio-Anteils in der Schulverpflegung (Themen regional, saisonal).
  • Steigerung der Akzeptanz der schulischen Verpflegung, z. B. durch Verankerung ernährungsbildender Maßnahmen/ Projekte.
  • Unterstützung bei der Mensaplanung und -gestaltung.
  • Beratung zur Gestaltung und Umsetzung von Hygienekonzepten.

Ihr Anliegen ist nicht dabei? Zögern Sie nicht, uns anzusprechen - gerne überlegen wir gemeinsam, wie wir Sie bei Ihrem Anliegen unterstützen können. 

Impulsberatung Schulverpflegung – so funktioniert's!

Der Weg zur Impulsberatung Schulverpflegung:

  • Kontaktaufnahme mit der Vernetzungsstelle Schulverpflegung zur Klärung des Bedarfs und der Unterstützung sowie Auswahl der passenden Beraterin/des passenden Beraters. Zusendung unterstützender Materialien durch die Vernetzungsstelle Schulverpflegung, bspw. des INFORM-Praxisleitfaden, der DGE-Qualitätsstandards für die Verpflegung in Schulen sowie individuelle, bedarfsorientierte Materialien.

Erste Schritte durch die Impulsberatung Schulverpflegung:

  • Vorgespräch mit der Beraterin/ dem Berater zur Besprechung des Ablaufs der Beratung und erster Schritte (z. B. Sensibilisierung und Einladung aller Beteiligten zum Mensakreis)
     
  • Abhängig von Dauer und Umfang 1-2 Beratungstermine, nach Rücksprache vor Ort an der jeweiligen Schule oder online über BigBlueButton, bzw. in Kombination
     
  • Je nach Schwerpunkt der Beratung ggf. Durchführung und Auswertung eines DGE-Speiseplanchecks, Unterstützung bei der Umsetzung von Befragungen der Schülerinnen und Schüler, Planung von Aktionen usw.

Eigenständige Verankerung nach der Impulsberatung Schulverpflegung:

  • Nachbesprechung mit der Vernetzungsstelle Schulverpflegung zur Abstimmung nächster Schritte und Besprechung von weiteren Unterstützungsangeboten (beispielsweise Programme unserer Kooperationspartnerinnen und -partner, Hinweis auf thematisch passende Veranstaltungen, Vernetzung mit anderen Schulen)

Sie wünschen siche eine umfängliche Unterstützung? Dann informieren Sie sich gerne hier über das Angebot der Initiative „Unser cleveres Esszimmer".

Unterstützende Materialien im Kommunikationsprozess

Bei der Gestaltung der schulischen Verpflegung steht die Partizipation aller an den Entscheidungsprozessen beteiligten Personen im Vordergrund (Schulleitung, Lehrkräfte, Eltern, Schülerinnen und Schüler, Caterer, Schulträger und weiterer Personengruppen wie bspw. pädagogische Fachkräfte).

Miteinander im Dialog

Um Sie bei der Gestaltung der Schulverpflegung individuell zu unterstützen, haben wir im Rahmen des IN-FORM-Projekts Materialien für die Arbeit im Mensakreis entwickelten, die

  • Sie bei der individuellen Verankerung von Kommunikationsstrukturen an der Schnittstelle Schulträger Schulgemeinde begleiten,
  • einen gesicherten Informationsfluss aller Beteiligten im Mensakreis bzw. Gesundheitsteam unterstützen und
  • wesentliche Elemente der eigenständigen Qualitätssicherung und -entwicklung der Schulverpflegung aufgreifen.

Die Materialien und Vorlagen begleiten den Kommunikationsprozess in Bezug auf die Schulverpflegung leitfragengestützt und leiten schrittweise eine eigenständige Verankerung nachhaltiger Kommunikationsstrukturen an.

Um Sie mit diesen vertraut zu machen, werden Vorlagen wie Ergebnis- und Vereinbarungsprotokolle sowie thematisch passende Materialien bereits im Rahmen der Impulsberatung Schulverpflegung eingesetzt.

Sie haben Interesse?

Kontaktieren Sie uns gerne!

Unser Angebot der Impulsberatung Schulverpflegung hat Sie neugierig gemacht und könnte genau das Richtige für Sie sein? Dann stellen Sie einen formlosen Antrag über unser Kontaktformular

In einem gemeinsamen Gespräch besprechen wir die nächsten Schritte, um Sie bei der Gestaltung der Schulverpflegung individuell zu unterstützen. Hinweis: Die Inanspruchnahme der Impulsberatung Schulverpflegung setzt die Zustimmung der Schulleitung voraus und ist vorbehaltlich vorhandener Mittel jederzeit möglich. 

Kontakt

Vernetzungsstelle Schulverpflegung Hessen
Jessica Füger
Tel.: 069 38989-367
E-Mail: Jessica.Fueger@kultus.hessen.de 
 
Ziel der Vernetzungsstelle Schulverpflegung ist es, Schulen und Schulträger in Hessen dabei zu unterstützen, ein gesundes, akzeptiertes und wirtschaftlich tragfähiges Schulverpflegungsangebot zu ermöglichen. Im diesem Sinn vernetzen wir Schulträger und -gemeinden und beraten diese hinsichtlich der Integration eines umfassenden Gesamtkonzepts zur Ernährungsbildung und -versorgung in der Schule.
 
Gerne unterstützen wie Sie individuell bei der Qualitätssicherung und -entwicklung Ihres Verpflegungsangebots und bringen unser Fachwissen sowie langjährige Erfahrungen in diesem Bereich mit ein.

SERVICE