Landwirtschaftliche Betriebe als außerschulische Lernorte entdecken

Wie werden Getreide, Kartoffeln oder Erdbeeren angebaut? Woher kommt das Ei? Und wie werden Rinder, Schweine oder Hühner gehalten? Die Initiative „Bauernhof als Klassenzimmer“ bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu erleben, wo unser Essen herkommt.

Auf dem außerschulischen Lernort Bauernhof können Schülerinnen und Schüler unmittelbar erfahren, wie Lebensmittel erzeugt werden. Durch Besuche von landwirtschaftlichen Betrieben erhalten sie konkrete Einblicke in den Ursprung der Nahrungsmittel und lernen die Arbeits- und Lebensbedingungen einer Landwirtsfamilie kennen.

Umfang

  • Exkursion
  • der Zeitbedarf ist abhängig vom Bauernhof und Programm
  • Vorbereitungszeit in der Klasse muss mit eingeplant werden
  • vor dem Bauernhofbesuch wird Arbeitsmaterial für Schülerinnen und Schüler zur Vorbereitung auf die Exkursion zur Verfügung gestellt

Kosten

  • variiert je nach Inanspruchnahme

Fördermöglichkeiten für Schulen

Kontakt

Daniela Born-Schulze
E-Mail: daniela.born-schulze@umwelt.hessen.de

Webseiten

Weiterführende Informationen zur Initiative sowie Unterrichtsmaterialien und Adressen von Bauernhöfen in Hessen unter:

https://bak.hessen.de 

Initiative „Bauernhof als Klassenzimmer“
(Hessisches Umweltministerium) 

SERVICE