Ein förderdiagnostisches Instrument für die Fächer Deutsch und Mathematik

Lernstand 5 ist ein förderdiagnostisches Instrument, das zu Beginn der Jahrgangsstufe 5 an weiterführenden Schulen aller Schulformen eingesetzt werden kann.

iStock-gpointstudio_480006290.jpg

Schüler in der Klasse

Was wird getestet?

Lernstand 5 testet die Kompetenzen, die die Schülerinnen und Schüler am Ende der Primarstufe (Klasse 4) in den Fächern Deutsch (Lesen) und Mathematik (Zahlen und Operationen) erworben haben. Lernstand 5 orientiert sich an den Bildungsstandards der Kultusministerkonferenz.

Lernstand 5 vermittelt zu einem sehr frühen Zeitpunkt in der Klassenstufe 5 fachlich differenzierte Informationen über den erreichten Lernstand und die Heterogenität von Lerngruppen.

Auf der Grundlage der Analyse-Ergebnisse wird zudem umfangreiches Fördermaterial zur Verfügung gestellt, das auf die unterschiedlichen Kompetenzstufen abgestimmt ist und eine individuelle Förderung der Schülerinnen und Schülern ermöglicht.

Teilnahme

Die Teilnahme an Lernstand 5 ist freiwillig. Über den Zeitpunkt der Durchführung entscheidet die Schule, respektive die Lehrkraft.

Die Teilnahme an Lernstand 5 erfolgt in Form von zwei schriftlichen Tests und ist mit der gesamten Klasse aber auch mit einzelnen Schülerinnen und Schülern möglich.
 

Fach Domänen
Deutsch Lesen (Lesegeschwindigkeit, Leseverständnis)
Mathematik Zahlen und Operationen (schriftliche Rechenverfahren, Operationsverständnis und Zahlverständnis)

 
Lernstand 5 eignet sich in besonderer Weise, etwaige pandemiebedingte Lernrückstände zu erkennen und zu kompensieren.

Test- und Fördermaterialien als Download

Die Testung von Lernstand 5 findet im Papierformat statt.

Test- und Fördermaterialien können über das Lernstandsportal heruntergeladen werden und sind von den Schulen selbst zu vervielfältigen.

Ab sofort verfügbar

Lernstand 5 ist ab sofort über das Lernstandsportal der Hessischen Lehrkräfteakademie verfügbar.

SERVICE