Auswerten und Nutzen

Die Ergebnisse der Zentralen Lernstandserhebungen können sehr vielseitig von den Lehrkräften genutzt werden.

Fotolia-Syda Productions_165000167_S.jpg

Lehrerin, die ein Notebook und einen Stapel bunter Unterlagen trägt

Materialien zur Weiterarbeit

Direkt nach der Ergebniseingabe erhalten die Lehrkräfte eine tabellarische Auswertung mit den Ergebnissen der Schülerinnen und Schüler. Ungefähr vier Wochen später sind dann auch die Individualberichte für jede einzelne Schülerin und jeden einzelnen Schüler sowie die Klassenergebnisberichte mit den korrigierten Landesmittelwerten aufbereitet.

Die Klassenergebnisberichte ermöglichen eine Verortung des eigenen Ergebnisses bezogen auf eine rein rechnerisch erstellte „Doppelgängerklasse“, eine theoretisch ähnlich zusammengesetzte Vergleichsgruppe. Darüber hinaus gibt es einen Schulbericht, der auch eine Längsschnittsentwicklung der Schule im Bereich der Zentralen Lernstandserhebungen enthält.

Ferner gibt es für jedes Fach ausführliche didaktische Materialien, die im Lernstandsportal heruntergeladen werden können. In den didaktischen Materialien finden Sie Anregungen und Hilfestellungen, wie auf der Grundlage der Lernstandsergebnisse weiter im Unterricht gearbeitet werden kann sowie zahlreiche weiterführende Informationen, die die Interpretation der Ergebnisse unterstützen.

Bitte beachten Sie auch die didaktischen Arbeitsblätter zu den Zentralen Lernstandserhebungen, die Sie von dieser Website herunterladen können (siehe Menüpunkt).

Reflexion der Ergebnisse

Mit den Ergebnissen der Lernstandserhebungen erhalten Schulen eine aussagekräftige Bestandsaufnahme darüber, wie hoch die Fähigkeit ist, kompetenzorientierte Aufgaben zu lösen. An den Ergebnissen lässt sich erkennen, wo die Klasse mit Blick auf die abschlussbezogenen Bildungsstandards in den entsprechenden Fächern steht.

Für eine Ergebnisreflexion bieten sich folgende Arbeitsebenen an:

  • eine klassenbezogene und individuelle Ebene (Klassenkonferenz, Teamsitzung, Elterngespräche),
  • eine fachbezogene Ebene (z.B. Fachkonferenz) und eine fachübergreifende (zum Beispiel eine Jahrgangskonferenz) Ebene,
  • eine schulbezogene Ebene (Schulleitung, Gesamtkonferenz oder Elternvertretung).

Die Auswertung der Ergebnisse sollte mit dem Arbeitsmaterialien M1-M4 erfolgen (siehe die nachfolgenden Downloads).

Inhaltliche Unterstützung

Unterstützung bei der Arbeit mit den Ergebnissen der Zentralen Lernstandserhebungen erhalten die Schulen durch entsprechende Angebote der Unterrichtsentwicklungsberatung der Staatlichen Schulämter.

SERVICE