Externe Evaluation selbstständiger Schulen in Hessen

Selbstständige Schulen erhalten in Hessen für ihre Qualitätsentwicklung in den Bereichen Schule und Unterricht erweiterte Spielräume bei Budget- und Personalentscheidungen. Zu ihren Pflichten gehört im Gegenzug der Aufbau eines Qualitätsmanagements.

Die turnusgemäße externe Evaluation dient zum einen der Rechenschaftslegung und liefert den Schulen zum anderen Impulse für ihre kontinuierliche und systematische Qualitätsarbeit.

Themen

CP Schulevaluation Evaluation Selbstständige Schulen SES SBS

Einige Schülerinnen und Schüler vor dem Schulgebäude auf dem Schulhof
Externe Evaluation selbstständiger allgemeinbildender Schulen (SES)
Selbstständige allgemeinbildende Schulen erhalten im Halbjahr nach ihrer Statusumwandlung eine Ausgangsevaluation und im vierjährigen Turnus nachfolgend weitere externe Evaluationen. Im Vordergrund stehen dabei die Unterrichtsqualität und der Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems.
Eine Gruppe von Schülern im Gespräch
Externe Evaluation selbstständiger beruflicher Schulen (SBS)
Selbstständige berufliche Schulen (SBS) sowie rechtlich selbstständige berufliche Schulen (RSBS) erhalten drei Jahre nach ihrer Statusumwandlung eine erste Metaevaluation, anschließend alle fünf Jahre weitere externe Evaluationen. Für sie gilt die Erlassvorgabe, ihr Qualitätsmanagement nach dem Q2E-Modell auszurichten.

SERVICE