Datengestützte Schulentwicklung und Bildungsplanung

Evaluationen sind im Hessischen Schulgesetz verankert. Ziel ist es, die Qualität der schulischen Arbeit sicherzustellen und zu befördern.

Fotolia-dusanpetkovic1_196836312_S.jpg

Eine Reihe sitzender Personen mit Mappen und Unterlagen in ihren Händen

Fokussierte Umfragen an Schulen

Fokusevaluationen sind empirische Untersuchungen, die zu bestimmten Fragestellungen an Schulen durchgeführt werden.

Die Evaluationen dienen dazu, auf der Grundlage der erhobenen Daten einen Überblick über die Situation an hessischen Schulen zu gewinnen, um beispielsweise die Planung von Fortbildungs- oder Unterstützungsmaßnahmen noch gezielter und systematischer an den Bedarfslagen der Schulen zu orientieren.

Je nach Fragestellung werden alle Schulen zur Teilnahme an einer landesweiten Erhebung aufgefordert oder es wird nur eine repräsentative Stichprobe von Schulen zufällig ausgewählt.

Im Auftrag des Hessischen Kultusministeriums

Fokusevaluationen werden durch das Hessische Kultusministerium beauftragt und durch die Hessische Lehrkräfteakademie durchgeführt. Die Teilnahme ist für die ausgewählten Schulen verpflichtend.

Durch den Einbezug von Schulen und Lehrkräften in Hessen wird sichergestellt, dass Entscheidungen zu Schulentwicklung und Bildungsplanung auf einer zuverlässigen Datengrundlage basieren.

SERVICE