Kritischer Blick von außen auf Wunsch der Schule

Schulen haben die Möglichkeit, sich anlassbezogen von Schulberaterinnen und Schulberatern evaluieren zu lassen. Auf Basis der Evaluationsergebnisse werden die Schulen auf Wunsch darin unterstützt, Ziele und Maßnahmen abzuleiten.

Fotolia-Kzenon_55935577_S.jpg

Blick in ein Klassenzimmer während des Unterrichts

Die Fragestellung der Schule steht im Vordergrund

Die Hessische Lehrkräfteakademie bietet Schulen, die eine Rückmeldung zum Stand eines für sie wichtigen Entwicklungsschwerpunkts wünschen, eine externe Evaluation auf Anfrage an.

Eine externe Evaluation auf Anfrage einer Schule ermöglicht einen strukturierten Außenblick auf eine bestimmte schulische Fragestellung oder ein bestimmtes Entwicklungsvorhaben. Die Ergebnisse geben der Schule wesentliche Anhaltspunkte und Impulse für die Weiterarbeit an den angestrebten Entwicklungszielen.

Vorgehensweise je nach Zielsetzung

Nach der Klärung des spezifischen Evaluationsanliegens mit dem Auftraggeber der Evaluation (wie zum Beispiel die Schulleitung oder die Schulkonferenz) und dem Evaluationsteam werden Erfolgsindikatoren formuliert, angemessene Instrumente ausgewählt und ein individuelles Evaluationsdesign zusammengestellt, auf dessen Grundlage dem Evaluationsinteresse nachgegangen wird.

Nach der Rückmeldung der Evaluationsergebnisse wird die Schule auf Wunsch bei der Ableitung von Zielen und Maßnahmen zur Schulentwicklung von Schulberaterinnen und -beratern unterstützt.

Anfragen erfolgen über das zuständige Staatliche Schulamt

Zur Beauftragung einer externen Evaluation auf Anfrage wenden sich Schulen an die Leiterinnen und Leiter pädagogische Unterstützung des zuständigen Staatlichen Schulamts. Die Kontaktdaten finden Sie auf den Internetseiten des zuständigen Staatlichen Schulamts.

SERVICE