Qualitätszyklus Schulentwicklung

Um Lehrkräfte bei der anspruchsvollen Aufgabe der individuellen Förderung ihrer Schülerinnen und Schüler gut zu unterstützen, hat es sich als wichtig erwiesen, Schulentwicklung im Sinne einer kontinuierlichen Qualitätsentwicklung in der Schule als gemeinsamen Prozess anzugehen.

Wesentliche Gelingensbedingungen werden dabei durch die verschiedenen Phasen des Qualitätsentwicklungszyklus beschrieben. Schulentwicklung gelingt, wenn

  • sie auf einer Bestandsaufnahme basiert,
  • vorliegende Daten gebündelt und daraus Entwicklungsschwerpunkte abgeleitet werden,
  • realistische und verbindliche Ziele formuliert werden, die die Grundlage für die Planung und spätere Evaluierung konkreter Maßnahmen bilden.

Nachfolgend finden Schulen Instrumente und Arbeitshilfen, die sie in dieser Hinsicht bei der Schulentwicklung unterstützen.

Themen

CP Instrumente zur Qualitätsentwicklung an Schulen

Schülerinnen und Schüler mit Maske auf dem Außengelände einer Schule
Befragungsangebote für Schulen in Corona-Zeiten
Für hessische Lehrkräfte, Lehrkräfte-Teams und Schulleitungen hat die Hessische Lehrkräfteakademie Onlinebefragungs-Angebote entwickelt.
Mann, der gerade am Kopierer etwas kopiert
Einfache Feedback-Methoden
Für die schulische und unterrichtliche Entwicklung ist die Reflexion der eigenen Praxis eine unabdingbare Voraussetzung. Die Einbeziehung anderer Sichtweisen eröffnet dabei nicht selten neue Möglichkeiten des Handelns.
Eine Reihe von Personen vor einer Backsteinwand mit übergroßen Sprechblasen und Gedankenblasen vor ihren Gesichtern
Fragebögen und Auswertungshilfen zur internen Evaluation
In der Diskussion um Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung nimmt die interne Evaluation, neben externen Angeboten zur Evaluation eine zentrale Rolle ein.

SERVICE