Möglichkeiten zur Anrechnung von Studienleistungen

Studierende, die einen Wechsel in ein Lehramtsstudium an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main beabsichtigen, können einen Antrag auf Anrechnung bereits erbrachter Studienleistungen stellen.

fotolia_138581682.jpg

Junger Student mit Bart und Brille und legerem Jeanshemd mit Unterlagen unter dem Arm

Bereits erbrachte Studienleistungen anerkennen lassen

Den erforderlichen Antrag auf Anrechnung von Studienleistungen können Sie nachfolgend herunterladen. Senden Sie diesen zusammen mit den erforderlichen Unterlagen per Post an die Prüfungsstelle in Frankfurt am Main.

Grundsätzlich können Studien- und Prüfungsleistungen aus universitären Studien oder Abschlüssen für Lehramtsstudiengänge angerechnet werden. Nach Prüfung der hier eingegangenen Unterlagen (Zeugnisse, Abschlüsse, Einzelprüfungsnachweise, Leistungsnachweise, Module, eventuell auch Studien- oder Prüfungsordnungen), kann eine Einstufung in das geplante Studium eines Lehramts erfolgen.

Es werden nur Studienleistungen angerechnet, bei denen die Originalität (beglaubigte Kopien) der Unterlagen nachgewiesen ist. Auch können nur Leistungen anerkannt werden, die abgeschlossen und dokumentiert sind.

Immatrikulation an Goethe-Universität

Sie müssen sich in jedem Fall – unter Beachtung der universitären Immatrikulationskriterien und -fristen – für den von Ihnen gewünschten Lehramtsstudiengang an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main bewerben. Nach erfolgreicher Immatrikulation reichen Sie uns bitte Ihr Stammdatenblatt sowie gegebenenfalls weitere Leistungsnachweise (in beglaubigter Kopie) ein.

Nach Prüfung Ihrer Unterlagen erhalten Sie eine detaillierte Anrechnung. Eine Übersicht der Vorgehensweise bei der Anrechnung von Studienleistungen finden Sie rechts im Downloadbereich.

Bitte beachten Sie, dass das L3-Studium das Praxissemester beinhaltet. Hinweise zum Praxissemester finden Sie auf den Internetseiten der Goethe-Universität.

Eine Zulassung zu den Klausuren und mündlichen Prüfungen kann nicht erfolgen, wenn eine Lehramtsprüfung oder eine sonstige Prüfung, die zum Eintritt in den Vorbereitungsdienst für das angestrebte Lehramt berechtigt, in Hessen oder einem anderen Land der Bundesrepublik Deutschland endgültig nicht bestanden wurde und diese der beantragten Lehramtsprüfung gleichartig oder gleichwertig ist.

SERVICE