Angebote für Förderschulen und Beratungs- und Förderzentren

Die vielfältigen Aufgaben in den Förderschulen und in der Arbeit der sonderpädagogischen Beratungs- und Förderzentren erfordert eine kontinuierliche, begleitende Qualifizierung und Fortbildung. Das Fortbildungsangebot der Hessischen Lehrkräfteakademie möchte Hilfestellungen hierfür anbieten.

Fotolia-pressmaster_132954751_S.jpg

Kinder beim Basteln und Malen

Individualisierte sonderpädagogische Förderung

In Hessen stehen für Schülerinnen und Schüler mit Anspruch auf sonderpädagogische Förderung neben den allgemeinen Schulen (inklusiver Unterricht) auch spezielle Förderschulen für alle acht Förderschwerpunkte zur Verfügung.

Das Ziel der Förderschulen besteht grundsätzlich darin, die Lernenden nach Möglichkeit so weit in ihrer Entwicklung zu fördern, dass sie an die allgemeine Schule wechseln bzw. rückgeführt werden oder einen Abschluss an der Förderschule absolvieren können. Darüber hinaus zielt die Beschulung auf eine individualisierte, ganzheitliche und lebensweltorientierte Entwicklung der Kinder und Jugendlichen ab – jeweils unter Bezugnahme auf deren besondere körperlich-motorische, sozial-emotionale und kognitive sowie sprachliche Entwicklung.

Ziel des Fortbildungsangebots

Zielsetzung des Fortbildungsangebots ist es, die Kollegien der Förderschulen sowie der Beratungs- und Förderzentren in den unterschiedlichen sonderpädagogischen Handlungsfeldern zu unterstützen und wenn möglich zu begleiten. In unterschiedlichen Fortbildungsformaten (Einzelveranstaltungen, Veranstaltungsreihen, Vorträgen, Workshops oder Netzwerkgruppen) bearbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Themenfelder aus ihren jeweiligen sonderpädagogischen Arbeitszusammenhängen.

Die Veranstaltungen sind in der Regel methodisch sogestaltet, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur von den Inhalten profitieren, sondern auch ihr eigenes Methodenrepertoire erweitern können. Lernen geschieht am Nachhaltigsten über eigenes Tun und Erfahrung. Das Einbringen und die fachliche Reflexion eigener Erfahrungen sowie die exemplarische Erarbeitung neuer Inhalte sind wesentliche Elemente unserer Veranstaltungen.

Schwerpunktthemen

Im Rahmen des priorisierten Themas „Inklusion“ werden aktuelle Fragestellungen der sonderpädagogischen Förderung aufgegriffen, Nachqualifizierungen begleitet oder besondere Fördermöglichkeiten in einzelnen Fachrichtungen erarbeitet.
Aktuell sind die Schwerpunkte der Fortbildungsangebote

  • die Befähigung zum Unterricht in der Deutschen Gebärdensprache,
  • die Erweiterung der sonderpädagogischen Fachkompetenz (Schwerpunkt Sprachheilpädagogik),
  • und beratende Tätigkeiten.

Darüber hinaus hält die Hessische Lehrkräfteakademie Fortbildungsveranstaltungen für verschiedene Themenschwerpunkte des inklusiven Unterrichts vor. 

Das Angebot zu diesen Themenfeldern richtet sich insbesondere an Förderschullehrkräfte, teilweise auch an Multiplikatorinnen und Multiplikatoren in den Regionen und gegebenenfalls Schulleitungsmitglieder.

Ihr Weg zum Angebot

Die Ausschreibung der Fortbildungen erfolgt über die Beratungs- und Förderzentren, meist regional bezogen. Einladungen zu den Fortbildungsveranstaltungen erfolgen in der Regel per E-Mail oder über den Veranstaltungskatalog der Hessischen Lehrkräfteakademie.

Weiterführende Informationen zum Fortbildungsangebot und zur Anmeldung finden Sie auf dem Hessischen Bildungsserver.

    SERVICE