Sprache im Fach – Stärkung der Bildungssprache Deutsch

Da verstärkt Schülerinnen und Schüler nichtdeutscher Herkunftssprache von der Intensivklasse in den Regelunterricht gewechselt sind, stehen viele Lehrkräfte vor der Herausforderung, Sprache und Fach miteinander zu verbinden, fachliches Lernen gezielt zu unterstützen, Sprachbarrieren abzubauen und somit die Lernenden für das Fach zu begeistern.

iStock-monkeybusinessimages_1150730516.jpg

Lehrerin mit einer Gruppe Schüler im naturwissenschaftlichen Unterricht

Zielsetzung

Sprachliche Kompetenzen sind die Voraussetzung für erfolgreiches Lernen im Fachunterricht. Über die Sprache werden Lerninhalte vermittelt und verarbeitet. Dabei erlernen Kinder und Jugendliche neben neuen (fachsprachlichen) Ausdrücken auch die (fachbezogene) Verwendung sprachlicher Mittel.

Fachlehrkräfte unterstützen Schülerinnen und Schüler dabei, sprachliche Handlungen (wie zum Beispiel beschreiben, protokollieren, argumentieren…) fachbezogen zu realisieren. Dieses Wissen kann nur im Fach selbst erworben werden: Sprache und Fachinhalte sind untrennbar miteinander verbunden.

Das Angebot verfolgt das Ziel, Lehrkräfte aller Schulformen und Fächer bei der Gestaltung eines sprachsensiblen und sprachförderlichen Fachunterrichts zu unterstützen.

Im Rahmen des Formats stehen Abrufangebote und Kurse zur Verfügung. Während sich die Abrufangebote an komplette Kollegien oder Fachschaften einer Schule oder eines Schulverbunds richten, bieten die Kurse (aktuell als Blended Learning-Kurse oder Online-Veranstaltungen) die Möglichkeit in schulübergreifenden Gruppen zu arbeiten.

Der Fokus der Kurse erfolgt schulformspezifisch bzw. fachbezogen. Der sprachsensible Fachunterricht bildet den Schwerpunkt dieses Formats.

Adressaten

Die Fortbildungen dieses Formats richten sich an (Fach)lehrkräfte aller Schulformen (Grundschulen, allgemeinbildende Schulen und berufliche Schulen).

Die Inhaltsbereiche sind vielfältig und bedarfsorientiert vertiefbar.

In den Veranstaltungen beschäftigen wir uns vor allem mit Prinzipien sprachbewussten Unterrichtens und Stolpersteinen der deutschen Sprache. Dabei steht die praxisorientierte, sprachsensible und fachbezogene Unterrichtsgestaltung im Mittelpunkt des Fortbildungsformats. Hier wird vor allem auf die verschiedenen Methodenwerkzeuge, Unterrichtsmaterialien, sprachbewusstes Feedback, Leistungsbewertung usw. Bezug genommen.

Des Weiteren bildet der Übergang von der Intensivklasse in die Regelklasse einen Inhaltsbereich.

Aufbau der Reihe

Die Veranstaltungen dieses Fortbildungsformats finden entweder in Präsenz (zum Beispiel als pädagogische Tage), online oder als Blended-Learning-Veranstaltungen statt.

Zeitrahmen 

Die Kurse finden in der Regen an sechs Halbtagen statt.

Die Abrufangebote finden als schulinterne Veranstaltungen statt und umfassen die Planung und Durchführung eines pädagogischen Tages an einer Schule inklusive Auftragsklärung, Vorbereitungssitzungen mit der Steuergruppe der Schule, Materialerstellung, pädagogische Konferenz und die Durchführung einer Nachfolgeveranstaltung zum pädagogischen Tag.

Ihr Weg zum Angebot

Eine Übersicht über die laufenden Veranstaltungen der Fortbildungsangebote finden Sie im landesweiten Veranstaltungskatalog

Kontakt

Spogmai Pazun
E-Mail: Spogmai.Pazun@kultus.hessen.de

SERVICE