Förderung der Bildungssprache

Die Förderung der Bildungssprache ist der Schlüssel für den Schulerfolg und für eine gelingende Integration. Deshalb ist es wichtig, Schülerinnen und Schüler nichtdeutscher Herkunftssprache von Anfang an bei dem Erwerb der Bildungssprache Deutsch zu unterstützen.

AdobeStock-Christian Schwier_56711527 (1).jpg

Eine Gruppe von Schülern im vertieften Gespräch auf dem Schulhof

Deutschförderung und Integration

Die Fortbildungsangebote sollen Lehrkräfte sowohl beim Unterrichten in Intensivklassen im Rahmen des schulischen Gesamtsprachförderkonzepts als auch bei der Integration der Schülerinnen und Schüler nichtdeutscher Herkunftssprache in den Regelunterricht unterstützen.

Die Fortbildungsangebote zur Integration von Schülerinnen und Schülern nichtdeutscher Herkunftssprache haben zwei thematische Schwerpunkte:

  • die Vermittlung der Bildungssprache Deutsch („Deutsch als Zweitsprache (DaZ)“) sowie
  • Werteorientierung und interkulturelle Kompetenzen.

Struktur und Inhalte

Die Fortbildungsangebote werden in enger Abstimmung zwischen dem Hessischen Kultusministerium, der Hessischen Lehrkräfteakademie und den Staatlichen Schulämtern entwickelt.

Grundlage der Angebote, vor allem für die Lehrkräfte der Intensivklassen an allgemeinbildenden und beruflichen Schulen (InteA), bildet die „Basisqualifizierung Deutsch als Zweitsprache“.

Dieses Format wird in Abstimmung mit den Staatlichen Schulämtern ergänzt durch inhaltlich vertiefende Angebote:

  • Alphabetisierung von Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteigern,
  • Sprachsensibler Fachunterricht,
  • Deutsches Sprachdiplom (DSD I und DSD I Pro),
  • Deutschförderung von ehemaligen Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteigern in der dualen Ausbildung im Rahmen des zweiten Berufsschultags,
  • Deutsch & PC,
  • Fortbildungsangebote für Lehrkräfte in Vorlaufkursen.
      

Ihr Weg zum Angebot

Eine Übersicht über die laufenden Veranstaltungen der Fortbildungsangebote finden Sie im landesweiten Veranstaltungskatalog.

Wenn Sie als Schule ein regionales Unterstützungsangebot abrufen wollen, sind die Staatlichen Schulämter Ihre Ansprechpartner. Bitte wenden Sie sich dazu an die Leiterinnen und Leiter pädagogischen Unterstützung, die die Beratungsanfragen der Schulen koordinieren.

Kontakt

Bei Fragen zum Fortbildungsangebot wenden Sie sich bitte an:

Martina Goßmann
E-Mail: Martina.Gossmann@kultus.hessen.de
 
Andrea Vesely
E-Mail: Andrea.Vesely@kultus.hessen.de

Vito Tagliente
E-Mail: Vito.Tagliente@kultus.hessen.de

SERVICE