Vorbereitung auf die Berufswelt

Eine gute Ausbildung oder das passende Studium bieten nicht nur die Möglichkeit, sich auf die Anforderungen der Arbeitswelt einzustellen, sie sind auch die Voraussetzung für eine dauerhafte aktive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Daher haben die allgemeinbildenden Schulen die Aufgabe, die Schülerinnen und Schüler auf den Übergang in die Berufswelt vorzubereiten.

Fotolia-Christian Schwier_56538474_S.jpg

Schüler, der gerade vor der Klasse etwas präsentiert

Fortbildung mit Onlineunterstützung

Die Hessische Lehrkräfteakademie bietet neben modularisierten Seminarreihen Einzelveranstaltungen zu Schwerpunktthemen der Berufs- und Studienorientierung an. Fester Bestandteil der Fortbildung ist die Onlineunterstützung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Form von Blended-Learning und E-Learning-Angeboten.

Berufs- und Studienorientierung

Das Angebot zur Berufs- und Studienorientierung (BSO) ist eine Qualifizierungsmaßnahme für die Koordinatorinnen und Koordinatoren Berufs- und Studienorientierung an Schulen mit den Bildungsgängen Haupt- und Realschule, Gymnasium sowie Schulen mit dem Förderschwerpunkt Lernen.

Die Fortbildungs- und Beratungsangebote dienen der Hilfe bei der Umsetzung des Erlasses zur Berufs- und Studienorientierung, der Ausgestaltung der Berufs- und Studienorientierung und der Förderung der Ausbildungsreife der Jugendlichen an den Schulen. Hierzu gehören Angebote zu den Themen Berufswahlpass, Erarbeitung eines Berufs- und Studienorientierungskonzepts und das Duale Studium Hessen.

Praxis in Schule

Seit dem Schuljahr 2015 werden vom Hessischen Kultusministerium an Hauptschulen, Gesamtschulen und beruflichen Schulen sogenannte PuSch-Klassen eingerichtet. Die mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderte Maßnahme PuSch soll dazu beitragen, dass weniger Jugendliche vorzeitig die Schule verlassen und mehr Schülerinnen und Schüler einen Hauptschul- oder qualifizierenden Hauptschulabschluss erlangen.

Die Hessische Lehrkräfteakademie unterstützt dieses Programm gemeinsam mit dem Hessischen Kultusministerium durch ein Fortbildungsangebot für Lehrkräfte und sozialpädagogische Fachkräfte. Das Angebot wendet sich an Lehrkräfte, die im Projekt PuSch tätig sind.

Ihr Weg zum Angebot

Wenn Sie als Lehrkraft oder Kollegiumsgruppe ein Fortbildungs- oder Beratungsangebot wahrnehmen möchten, können Sie sich über den hessenweiten Veranstaltungskatalog direkt anmelden.

Wenn Sie hingegen als Schule ein spezifisches Unterstützungsangebot abrufen wollen, sind die Staatlichen Schulämter Ihre Ansprechpartner. Bitte wenden Sie sich dazu an die Leiterinnen und Leiter pädagogischen Unterstützung, die die Beratungsanfragen der Schulen koordinieren.

SERVICE