Prozessbegleitung für Führungskräfte zur Steuerung von Entwicklungs-vorhaben

Bei der Steuerung von Entwicklungsvorhaben oder in schwierigen Situationen können Führungskräfte in Schulen und in der Bildungsverwaltung durch externe Beraterinnen und Berater unterstützt werden.

iStock-scyther5-1179185269-web.jpg

Bunte Postits an einer Glasscheibe; im Hintergrund eine Arbeitsgruppe von Lehrkräften

Beratungsangebot

Die externe Prozessbegleitung unterstützt Schulen bei der Umsetzung von Schulentwicklungsvorhaben und in schwierigen Situationen, indem sie Schulleiterinnen und Schulleiter gemeinsam mit ihrem Leitungsteam und/oder ihrer Steuergruppe zur Steuerung von Schulentwicklungsprozessen berät und qualifiziert.

Entsprechendes gilt für die Organisationseinheiten der hessischen Bildungsverwaltung, die ebenfalls auf das Angebot zur externen Prozessbegleitung zurückgreifen können.

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an Einzelschulen oder an mehrere Schulen einer Region. Teilnehmen können Schulleitungsverantwortliche wie zum Beispiel Schulleitungsteams oder Mitglieder von Steuergruppen.  

Mögliche Themen

Die folgenden Beratungsthemen sind unter anderem möglich: 

Leitungsthemen:
  • Strategische Ausrichtung
  • Prioritätensetzung
  • Geschäftsverteilung
  • Leitbild
  • Kommunikations- und Kooperationsstrukturen 
  • Unterrichtsentwicklung
  • Pädagogische Konzepte
Organisationsthemen:
  • Fusion
  • Change (z. B. Organisationsform-Änderung)
  • Planung und Einrichtung einer neuen Schule
Prio-Themen (Steuerungsaufgabe der Schulleitung):
  • Inklusion
  • Integration von Schülerinnen und Schüler nicht-deutscher Herkunft
  • Ganztag
  • Medienkonzept / Digitalisierung

 
Der Prozess

In einem Organisationsentwicklungsprozess wird der Ist-Stand in Bezug auf das Entwicklungsvorhaben erhoben, werden Ziele identifiziert und Maßnahmen im Rahmen der Möglichkeiten geplant, umgesetzt und evaluiert. Die Prozessbegleitung ist dabei für den Prozess verantwortlich, die Schule bzw. die Schulen für die Inhalte.

Die Arbeitsweise orientiert sich am Doppeldecker-Prinzip: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren Instrumente der Organisationsentwicklung im Prozess, die sie ab sofort in ihrem System anwenden können.

Die Prozessbegleitung erfolgt durch erfahrene externe Beraterinnen und Berater. Eine Übersicht über die Profile und Kontaktdaten der Beraterinnen und Berater finden Sie in der nebenstehenden Box. 

Umfang

Der Umgang der Beratung beträgt bis zu 6,0 Tagen in Halb- oder Ganztagen (plus 0,5 Tage für die Auftragsklärung).

Der Weg zum Angebot

Anfragen zur externen Prozessbegleitung richten Sie bitte an den Leiter bzw. die Leiterin pädagogische Unterstützung (LPU) Ihres zuständigen Staatlichen Schulamts.

Die Kontaktdaten finden Sie auf dem Internetauftritt Ihres Staatlichen Schulamts unter „Pädagogische Unterstützung“. 

SERVICE